Professionelle Massage

Professionelle Massage in der Physiotherapie

Eine Massage ist heilsam für Körper und Seele. Sie wird in Deutschland in der Physiotherapie sowohl als manuelles Therapeutikum, als auch zur individuellen Entspannung im Wellness-Bereich eingesetzt. Es gibt beinahe so viele verschiedene Arten von Massagen wie es Krankheitsbilder gibt.

So kennt die Physiotherapie die klassische Massage, wendet aber ebenso gerne asiatische Techniken an, je nachdem was dem Patienten hilft.

Bei spezifischeren Anliegen kontaktieren Sie uns gerne!

Jeder Beschwerde ihre Massage

Die verschiedenen Methoden, die in der Physiotherapie angeboten werden, unterscheiden sich nicht nur in ihrer praktischen Ausübung voneinander, sondern sie basieren darüber hinaus auch auf unterschiedlichen Auffassungen im Hinblick auf das Menschenbild. So wird Krankheit in der asiatischen Philosophie als eine Störung angesehen, die durch ein Ungleichgewicht im Energiehaushalt des Körpers hervorgerufen wird. Demzufolge spricht die fernöstliche Massage den Menschen in seiner Gesamtheit an, Körper und Seele. Die Akteure benutzen Techniken, die dieser Auffassung gerecht werden. Die klassische oder schwedische Massage sieht eher die einzelnen Körperpartien mit ihren Verspannungen, die mithilfe einfühlsamer Hände in der Physiotherapie angesprochen werden.

Die Massagetechniken

Wenn eine Massage in ihrer klassischen Form auch mit den Händen ausgeübt wird, ist das noch lange nicht das ganze Repertoire, das eine professionelle Physiotherapie für den Klienten bereithält. Fingerspitzen, Unterarme, Ellenbogen, Füße, Öle, Federn und Metallstäbchen werden benutzt, um den Körper zu stimulieren, Schmerz zu nehmen und Wohlgefühl hervorzurufen. Manchmal kommt es direkt nach einer Behandlung zu Muskelkater-ähnlichen Symptomen. Das passiert in der Regel dann, wenn in der Physiotherapie besonders verkrampfte Partien behandelt wurden. Der „Kater“ vergeht schnell, bitte einmal Zähne zusammenbeißen! Die häufigsten Indikationen für eine Behandlung in der Physiotherapie sind allerdings weitaus schwerwiegender: Migräne, Schlafstörungen, Bronchitis, rheumatische Beschwerden, Verspannungen der Muskulatur, um nur einige zu nennen. 

Psychische Belastungen mit Massage begleiten

Auch psychische Belastungen sind gute Gründe, eine professionelle Physiotherapie in Anspruch zu nehmen. Insbesondere bei Stress und dem Burn-out-Syndrom kann die Massage auch dem Psychotherapeuten hilfreich zur Seite stehen. Ist die Entscheidung für eine Massage-Methode gefallen, lässt sich ihre Wirkungsweise gut erklären. Die klassische Massage mit der ganzen Hand bewegt obere Hautschichten bis zu den tiefer liegenden Organaufhängungen. Das Zellgewebe und die Lymphe werden angeregt und in der Faszien-Behandlung ist die Massage unübertroffen. Sie sorgt für eine Stimmungsaufhellung und eine Ablenkung immer wiederkehrender Gedanken. Aus diesem Grunde wird sie auch als Begleit-Therapie bei Depressionen und Angststörungen eingesetzt.

Klassische Massage in Physiotherapie Lübeck

In der Physiotherapie ist die klassische Massage der Standard und als Ganzkörpermassage besonders beliebt. Die Methode besteht aus vier Handgriffen. Im ersten Schritt wird parallel zu den Muskelfasern über die Haut gestrichen, dann wird die Haut geknetet, das heißt, Muskeln werden gegeneinander verschoben und mit den Handballen in kreisenden Bewegungen abgerieben. Nun ist der Körper bereit, um locker abgeklopft zu werden, was die Durchblutung fördert. Die Physiotherapie als professionelle Unterstützung im Heilungsprozess kann auch zu einer anderen Art von Behandlung raten. Die Fußreflexzonenmassage gehört beispielsweise zu den ganzheitlichen Praktiken. Diese Form der Massage übt durch Druck Einfluss auf körperliche Beschwerden aus. Die Therapeuten wenden diese Methode an, wenn es um chronische Erkrankungen geht. Alle Organe des Körpers sind als Zonen im Fuß repräsentiert und werden dergestalt auf der Fußsohle durch mechanische Reizung stimuliert.

Ehrliche Kommunikation zum Erfolg

Nun gehört zum Erfolg jeder Massage nicht nur eine professionelle Physiotherapie mit fachlich kompetenten Therapeuten, sondern auch eine ehrliche Kommunikation und eine gute Vorbereitung des Klienten auf die Sitzung. Das bedeutet, kein schweres Essen vor der Behandlung, Sauberkeit und Pünktlichkeit. Darüber hinaus ist es ratsam, im Vorfeld über körperliche Erkrankungen und psychische Beeinträchtigungen zu sprechen und den Hausarzt davon in Kenntnis zu setzen. Denn eine Massage kann auch problematisch sein, bei Herzmuskelschwäche, Krampfadern, bei fieberhaften Infekten und venösen Erkrankungen zum Beispiel. Für alle anderen ist die Physiotherapie mit dem Angebot einer Massage ein Begleiter zur Heilung, eine Auszeit höchster Entspannung und ein Ankommen im eigenen Körper. Möchten Sie mehr zu unserer Massage erfahren, dann melden Sie sich gerne bei uns!

Bei offenen Fragen kontaktieren Sie uns gerne!

Kontakt

Physio Power GbR
Ratzeburger Allee 36
23562 Lübeck

+49 (0) 451 202 199 43
info@physiopower.de

Öffnungszeiten

Montag 07:30-20:00
Dienstag 07:30-20:00
Mittwoch 07:30-20:00
Donnerstag 07:30-20:00
Freitag 07:30-18:00